Home Über uns Unsere Hündinnen Zucht News Fotos u. Filme Links Kontakt

14. und 15. Oktober Training auf der Rieseralm

mit Trainer Krisztian Sosztarich

Schon im Sommer hatten wir dieses Trainingswochenende fixiert. Vormittags Anfänger und Nachmittags wir “Alten”. Die Rieseralm liegt so was von idyllisch, hat wunderbares Essen  und wir hatten mit unseren Trainingsleuten das ganze Haus ausgelastet. So wagten wir auch Gitarre und Bongos mitzunehmen für abendliche  “Hüttengaudi”. 2 goldene Herbsttage und ...ein strenger Krisztian. Zu meinen Amberchen Berry, Bonnie, Emma, Flo und Mavie gesellten sich auch Babsi mit Heidi und Steffi mit Amiro. Alles  Labis, die gleiche Altersklasse...und sogar die Fellfarbe war gleich. Wer dachte, dass es ein entspanntes Wochenende bei traumhaftem Wetter mit ein paar Retrieves als Draufgabe werden würde, dem wurde spätestens nach der Ansprache von Krisztian klar, dass die schöne Umgebung nur eine Draufgabe für anstrengende 2 Tage wurde. "Es gibt kein "Heute so und morgen anderes,.." In der Anfängergruppe wurde der erste Tag ein "fader" Basic Tag, gespickt von Erklärungen, Beobachtungen, Fallbeispielen. Es war bei den Amberchen Leuten, Steffi und Babsi  die erste Begegnung mit Krisztian. Dennoch hatte er schnell die “Handlings” der Trainingsleute erkannt und  und oft spiegelte Krisztian den Amberchen-Leuten in kabarettreifen Szenen vor, wie sich dein Hund fühlen müßte. Krisztian beobachtete jede Bewegung beim Handling und zeigte selbst anschaulich, wie wichtig LOBEN, LOBEN, LOBEN, Spaß und Konsequenz ist und ABER Druck zu vermeiden ist!...., wie ein gutes Training augebaut wird,.... Genau aus diesem Grund schätze ich Krisztian sehr. Wir Trainingsleute wollen ein gutes Miteinander als Gespann, keiner von uns möchten einen Hund, der nach einem Fehler schon vorweg mit eingezogener Rute ängstlich zurückkommt. Ich war sehr aufgeregt, denn Silvia hatte mir ihr Vertrauen und Mavie mitgegeben. Am ersten Tag hatten wir auch noch kleine Verständnisprobleme, der 2. war perfekt, und Mavie erstaunte mich mit einer Leinenführigkeit, und Lernbegierigkeit, da kann man als Züchterin nur stolz sein...und übernachtete mit Mama Mira, Schwester Flo und uns in unserem neuen Wohnmobil. Besonders freute ich mich auch für Steffi, Amiro hatte sich am 2. Tag wunderbar in die Gruppe eingefügt. Der 2. Vormittag begann mit schwierigen Markings und davor eine Freiverlorensuche, später STOPP-Pfiff  und endete mit einer Wasserübung. Glaubhaft unterstrichen wurde  Krisztian’s Erklärungen  von Retrieves, die seine Lilly holen durfte, und voll Freude ihrem Herrl in die Arme sprang. Wir "Alten" wurden nachmittags mit ausgesprochen anstrengenden Übungen bedacht und waren abends genauso müde, wie unsere Hunde. Für mich als Organisatorin war es schön zu sehen, wie gut sich alle in der Gruppe egal ob Anfänger oder Open verstanden, miteinander lachten, plauderten und sangen. Als Züchterin kann ich mich nach wie vor glücklich schätzen, wie emsig mit meinen Amberchen trainiert wird.
Danube Boondocks 3.3.2018 Verantwortlich für den Inhalt de Website: Renate Gaal +43 676 549 15 68